Digitale Grundbildung 2. Klasse – meine Planung steht!

Titelblatt zum Arbeitsheft

All good things must come to an end! Und es stimmt. Der Sommer war lang und schön. Die Ferien ausgedehnt und erholsam. Aber jetzt heißt es: Back To Work! In meinem Fall, Back To School! Aber auch wenn etwas Schönes zu Ende geht, kann auch etwas Schönes beginnen und das stimmt auf jedem Fall. Ich freue mich auf die Arbeit, auf die Schule und auf die Umsetzung des neuen Faches Digitale Grundbildung in meinen Klassen. In der Folge erkläre ich meine Ansätze und Vorbereitung.

Weiterlesen

Digitales Arbeitsheft in Pages am iPad

Nach vielen Überlegungen, Recherchen und Diskussionen mit Kolleg*innen habe ich beschlossen, ein digitales Arbeitsbuch für meine Klassen zu erstellen. Warum Pages? Weil die Pages-Datei Links, eingebettete Videos, bewegliche Grafiken, Tabellen, Medienplatzhalter, Bildergalerie und animierte GIFs enthält. Notizenapps am iPad gibt es viele, aber nicht viele können das alles. Außerdem es ist eine Arbeitsunterlage. Der Fokus liegt nicht auf das Notieren. Das Dokument enthält Leitfragen, Inputs der Lehrperson sowie Arbeitsbereiche und Aufträge. Ich bin gespannt welche Erfahrungen wir damit machen! Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Elke Höfler, die Korrektur gelesen hat, sowie an vielen vielen Kolleg*innen, die Feedback gegeben haben. Hier einige Auszüge …

Die Schülerinnen und Schüler haben außerdem eine Ringmappe für Papierblätter und ein E-Portfolio in Book Creator. Mehr dazu später …

Didaktik und Pädagogik

Wichtig für mich ist es, Software von verschiedenen Herstellerfirmen zu nutzen. So sehen die Schüler*innen diverse Tools und Funktionsweisen. Das Lernen wird spielerisch und schüler*innen-zentriert sein. Forschendes und entdeckendes Lernen gehört für mich zur Normalität. Als Lernprodukte werden die Klassen eigene Fotos, Grafiken, Filme, Designs, Animationen, Audios, Präsentationen, Visualisierungen und E-Bücher erstellen. Abgaben werden durch MS Teams gemacht oder per AirDrop direkt am mich gesendet. Am Ende jedes Thema möchte ich eine Reflexion und Diskussion in der Lerngruppe führen.

Beurteilung

Zur Beurteilung habe ich mir folgendes überlegt …

  • Aktive Mitarbeit im Unterricht
  • Vorhandensein der benötigten Arbeitsmaterialien 
  • Erfüllung und zeitgerechte Abgabe von Arbeitsaufträgen und Übungen
  • Mindestens ein Kompetenzcheck pro Semester am PC und iPad
  • Vollständiges digitales Portfolio und ordentlich geführtes digitales Heft

Dokumentation in Book Creator

Da die Kinder und Jugendlichen viele eigene Medien erstellen werden, möchte ich in diesem Jahr Book Creator als Portfolio-Tool nutzen. Das ermöglicht die Einbindung von großen Mediendateien ohne den begrenzten Speicher am iPad zu belasten. Hier im Browser öffnen …

https://read.bookcreator.com/ElAlboPy5jMVWsvTeDgfnSIMy2O2/JPvfF0-SQdmOPCmoLUcIEw

Fazit

Die Digitale Grundbildung hat in diesem Schuljahr Premiere als offizielles Fach. Daher lernen wir alle „by doing“. Ich werde berichten wie es in der Praxis funktioniert hat.

Wer in einer iPad-Klasse unterrichtet und sich das Buch ansehen möchte, kann mich gerne kontaktieren.

Digitale Grundbildung – cracking the code!

Woman looking over student shoulder computer

Es geht los! Im September 2022 wird das neue Unterrichtsfach „Digitale Grundbildung“ an Österreichs Schulen sein lang ersehntes Debut haben. Seit 2018 eine Verbindliche Übung an allen Mittelschulen und AHS Unterstufen, jetzt ist das Fach bereit für die Prime-Time. Die Stundenanzahl der Unterstufe wurde erhöht. Es ist Gesetz. Es gibt einen Lehrplan. Good News oder nicht?

„Digitale Grundbildung – cracking the code!“ weiterlesen

Digitales Lernen mit iPads – endlich 1:1 im Unterricht!

iPad Ausgabe

Jetzt, wo unsere Schule erfolgreich iPads in allen 5. und 6. Klassen eingeführt haben, vergisst man leicht die vielen Stunden der Vorbereitung, die wir investieren mussten, um an diesen Punkt zu gelangen. Tatsächlich hat es bedeutet, dass das DigiTeam, die Direktion und das EDV-Team am Schulstandort in den letzten Monaten und Jahren zahlreiche Entscheidungen treffen mussten. Und diese Entscheidungen haben dazu geführt, dass 300 iPads an Kinder und 70 an Lehrpersonen ausgegeben wurden. „Erfolgreich“, weil die Voraussetzungen für den Unterricht mithilfe von iPads und Lerntechnologie in diesen Klassen erfüllt sind. Wie kam es dazu?

„Digitales Lernen mit iPads – endlich 1:1 im Unterricht!“ weiterlesen

Educating myself about anti-racism

black box

If you are reading this blog, chances are that you know me: You know what I look like – you know that I am black and that I am an educator working in Vienna, Austria. Some of you may know that I was born and bred in Trinidad and Tobago, my ancestors came from Africa and China, with a dash of Indian and European in the mix. As such I feel that had already been well-informed about blackness and racism, as well as the effects of slavery and colonialism, especially from an Afro-Caribbean perspective. Yet, after the events of the past weeks and the global reaction to them, I feel that, in actual fact, there is very much that I DIDN’T know.

What has recently happened to Christian Cooper, Breonna Taylor and George Floyd has been the „straw that broke the camel’s back“ for many millions. Yes, senseless killings of people of colour (POC) has happened before. It is a decades-old, yes even centuries-old story. Yet, this time feels different. Just like the #MeToo and #FridaysForFuture movements, we may have reached a tipping point. And, like many educators, I have felt compelled to educate myself to examine what I can do on a personal and professional level. That this topic has superseded a still-raging worldwide pandemic goes to show that we educators cannot afford to be „racially-illiterate“ or remain silent going forward, no matter our country, context or skin colour.

„Educating myself about anti-racism“ weiterlesen

A pub quiz for your class? Yes, we did!

You live, you learn. I heard about pub quizzes about 2 weeks ago when I was invited to „attend“ one that colleagues organised. Of course I was intrigued by the idea of a kind of trivia night for adults and naturally I was very interested in how this can be done remotely, during our lockdown. Apparently this is actually a thing, not only in real life, but also virtually, using Zoom or other conference software. So I dutifully logged on during the specified time and, lo and behold, had lots of fun while racking my brain to answer the questions. Not so easy but definitely enjoyable.

Image advertising the virtual pub quiz: https://twitter.com/JWeissenboeck/status/1255108180562128896

One interesting rule that really does work is that you’re not supposed to look up the answers online, which is really tough to adhere to if you are used to googling everything 🙂 The format is very appealing and brings people together, which is of course the main idea behind it.

Two nights later I participated in another one, this time among English-speaking colleagues in the Apple Distinguished Educator community. This time around it was even more fun because I was in a virtual team – together with colleagues sitting in the UK and the USA.

„A pub quiz for your class? Yes, we did!“ weiterlesen

Digitale Grundbildung. Jahr 2.

Endlich fertig und gerade rechtzeitig zum Schulstart habe ich mein Hauptprojekt des Sommers 2019 vollendet. Es handelt sich um ein Teambuch für Lehrpersonen meiner Schule, welches helfen soll, Unterrichtsszenarien für das Fach „Digitale Grundbildung“ in der 6. Schulstufe durchzuführen. 

In diesem zweiten Jahr der Umsetzung der Verbindlichen Übung an Österreichs Schulen der Sekundarstufe 1 ist es wichtiger dann je, Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, da sie nicht nur fachfremd unterrichten, sie müssen vielerorts Kenntnisse und Fähigkeiten erst aneignen. Daher ist es von Bedeutung, das „Warum“ zu erklären, Ziele zu formulieren, und Möglichkeiten für den Unterricht zu skizzieren. 

„Digitale Grundbildung. Jahr 2.“ weiterlesen

Breakouts im Unterricht

mainpic_Kiste

Eine schöne Nebenwirkung eines PLN (Personal Learning Network) ist, dass man ermutigt und inspiriert wird, Neues im Unterricht auszuprobieren. In den letzten Jahren durfte ich viele der Lehrpersonen, die ich über Twitter kennen gelernt habe, auch im realen Leben „live“ erleben. Für mich ist es immer ein Gewinn zu sehen, was sie in ihrer Unterrichtspraxis umsetzen, und wie sie das Lernen durch innovative Methoden unterstützen.

„Breakouts im Unterricht“ weiterlesen