50 Days of Keynote

Hello everyone! 😀

Those of you who are active on Twitter these days will have already seen that I have started a crazy project and voluntarily added to my own heavy workload. With my little Twitter challenge project 50daysofkeynote I will be presenting 50 things you can create in the classroom with this versatile app. Similar to 90DaysOfGarageband, this will mean I will post daily ideas on concrete learning products that can be created using only Keynote. Why have I decided to do this?

„50 Days of Keynote“ weiterlesen

iPad im Unterricht – Intensivkurs Teil 1

iPad Intensivekurs

Eine besondere Seminarreihe wird jetzt in vielen Regionen in Österreich angeboten. Für viele Lehrpersonen ohne Vorkenntnisse mit iPads in Unterricht wird ein Intensivkurs an den Pädagogischen Hochschulen durchgeführt. Bereits in Niederösterreich und in der Steiermark und jetzt in Kärnten und in Wien werden sämtliche Grundlagen in 18 Stunden über drei oder vier Tagen vermittelt. Ich darf in Wien diese “Bootcamp”-Veranstaltung am Future Learning Lab leiten und habe jetzt die ersten vier Stunden hinter mir. Wie ist so etwas organisiert? Diejenigen von euch, die eine ähnliche Veranstaltung leiten möchten, mögen folgende Details nützlich finden.

„iPad im Unterricht – Intensivkurs Teil 1“ weiterlesen

Fortbildungen für Lehrende: Ein Dilemma ohne leichte Lösung

Pferd trinkt am Wasser

Ich bin für Twitter sehr dankbar. Wie viele, die diese Plattform privat sowie beruflich nutzen, habe ich unzählige Male von den Impulsen der anderen profitiert. Schließlich stehe ich an der “Front” – als Unterrichtende und Fortbildende – und möchte meine Praxis stets optimieren und Herausforderungen erfolgreich überwinden. Auf Twitter wird öffentlich über wichtige Bildungsthemen (manchmal heftig) diskutiert und reflektiert. Wir lernen voneinander und miteinander und gestalten den Bildungsdiskurs aktiv mit. Viele von uns geben unsere Expertise zu diversen Themen in Fortbildungen weiter.

In Österreich hat die Einführung einer Verbindlichen Übung “Digitale Grundbildung” in der Sekundarstufe 1 (seit 2018) dazu geführt, dass betroffene Lehrpersonen sich mit dem Unterricht mit und über digitalen Medien, Lerntechnologie und Internet auseinandersetzen müssen. Auch die strukturelle Änderungen im Schulsystem wie z. B. die Einführung von Dienst-E-Mailadressen für Bundesschulen oder die verpflichtende Einbindung von Medien bei Prüfungen führen dazu, dass Kolleginnen und Kollegen den Umgang mit diesen Dingen erlernen müssen.

„Fortbildungen für Lehrende: Ein Dilemma ohne leichte Lösung“ weiterlesen

Digitale Grundbildung. Jahr 2.

Endlich fertig und gerade rechtzeitig zum Schulstart habe ich mein Hauptprojekt des Sommers 2019 vollendet. Es handelt sich um ein Teambuch für Lehrpersonen meiner Schule, welches helfen soll, Unterrichtsszenarien für das Fach “Digitale Grundbildung” in der 6. Schulstufe durchzuführen. 

In diesem zweiten Jahr der Umsetzung der Verbindlichen Übung an Österreichs Schulen der Sekundarstufe 1 ist es wichtiger dann je, Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, da sie nicht nur fachfremd unterrichten, sie müssen vielerorts Kenntnisse und Fähigkeiten erst aneignen. Daher ist es von Bedeutung, das “Warum” zu erklären, Ziele zu formulieren, und Möglichkeiten für den Unterricht zu skizzieren. 

„Digitale Grundbildung. Jahr 2.“ weiterlesen

Inspired by #ADE2019

What is #ADE2019 and ADE Institute all about? The problem is, if you’ve been to one, then you know what it’s like. If you’ve never been, it’s hard to imagine it.

The hashtag stands for the current institute or event for educators who have had experience with teaching with iPads or Macs from a certain region. There are currently three regions – EMEIA, Asia-Pacific and the America. I was inducted into the community in Europe in 2017 and was privileged to attend the global event last year in Texas as well. This year’s EMEIA event was again in Noordwijkerhout in the beautiful Netherlands.

„Inspired by #ADE2019“ weiterlesen

Summer Breakout

In der letzten Englischstunde im Schuljahr 2018/2019 habe ich mich entschieden, ein Breakout zu machen. Da die Klasse bereits ein Breakout (sehr gern!) gemacht hat, musste ich vier neue Rätsel erstellen. Ich wollte einen Zusammenhang mit “Sommer” und “Ferien” herstellen. Daher erstellte ich Aufgaben, die ich in diesem Blogpost beschreibe. Aufgaben Nr. 5 und 6 waren “alte”, die ich mit dieser Lerngruppe noch nicht gemacht hatte.

Ich hatte zwei Schatzkisten mit Süßigkeiten gefüllt. Jede Kiste hatte einen Hasp mit sechs Löcher. Die Klasse teilte ich in zwei Gruppen. Ein Timer mittels https://classroomscreen.com war am Beamer gut sichtbar. Jede Gruppe bekam 2 iPads und durften e i n Mal mittels Jokerkarte um Hilfe bitten. Ansonsten leistete ich keine Hilfe. 🙂

Gleich vor Weg möchte ich mit Freude sagen, dass die Lerngruppen in nur 30 bis 40 Minuten alle Aufgaben gelöst hat.

Aufgabe Nr. 1 – Summer words

Der QR-Code führt zu https://learningapps.org/7525295 – ein Kreuzworträtsel. Die Begriffe werden als Icons dargestellt, d. h. die S mussten zuerst die Begriffe in Englisch erraten (und je nach Länge des Wortes/der Wörter entscheiden müssen wo sie hingehören).

https://learningapps.org/7525295

Die Antworten sind = ice cream, beach, sandcastle, barbecue, swimming, palm tree, heat, surfing, sailing, sunglasses. Icons lizenziert von thenounproject.com.

Lösungswort = September

Lock Code = ETBER 

Aufgabe Nr. 2 – Summer song

Die Lösung für Aufgabe Nr. 2 ist Despacito von Luis Fonsi. Die Kinder hatten hier zwei Hilfen: Scrabble Buchstaben und die Noten des Liedes. Die Kinder nutzen Garageband, spielten die Melodie und erkannten recht rasch welches Lied gesucht war. Die Lösung war fünf Buchstaben im Namen des Liedes (SPACI).

Despacito Noten (einfach)

Aufgabe Nr. 3 – Summer movies

Hier mussten die S erraten woher diese Zitate stammen. Sobald sie “Hasta la vista, baby” sehen, können sie verstehen, dass hier Filme gesucht werden. Per Suchmaschinen-Suche konnten sie die Antworten schnell herausfinden.

Zitate aus bekannten

Die Antworten sind:

Jurassic Park (1993), Jaws (1975), The Dark Knight (2008), Back to the future (1985), Terminator 2 (1991), Empire strikes back (1980)

Oldest blockbuster = Jaws >> 1975

Aufgabe Nr. 4 – Summer places

Dies war eine digitale Aufgabe, die am iPad in der App Numbers gelöst wurde. Die S erkannten ziemlich gleich, dass Länder gesucht wurden. Und probierten die richtig Jahreszahl durch. Die Lösung ist Spanien in 1986.

Und wie kam es an? Alle waren fokussiert und die Gruppe arbeitete gut zusammen. Als Lehrperson ist es immer wieder schön zu sehen, wie Kinder Dinge selbst herausfinden. Während der Reflexion erkannten sie selbst, dass Teamwork zum Ziel führt. Und auf die Frage, ob ich ein Breakout wieder machen darf, kam die Antwort wie aus der Pistole geschossen – JA! 🙂

Wenn jemand die Dateien haben möchte, siehe diese Padlet-Seite mit Ressourcen. Viel Spaß beim #BreakoutEdu!

Breakouts im Unterricht

mainpic_Kiste

Eine schöne Nebenwirkung eines PLN (Personal Learning Network) ist, dass man ermutigt und inspiriert wird, Neues im Unterricht auszuprobieren. In den letzten Jahren durfte ich viele der Lehrpersonen, die ich über Twitter kennen gelernt habe, auch im realen Leben “live” erleben. Für mich ist es immer ein Gewinn zu sehen, was sie in ihrer Unterrichtspraxis umsetzen, und wie sie das Lernen durch innovative Methoden unterstützen.

„Breakouts im Unterricht“ weiterlesen

Podcasts mit iPads erstellen

Podcasts sind weltweit sehr beliebt.  Es gibt derzeit alleine auf iTunes mehr als eine halbe Million verschiedene Podcasts. Das Format passt genau zum Zeitgeist: jederzeit und überall konsumieren … das hören was ich möchte wann ich möchte. Was für Videos (TV & Film) zutrifft, gilt für das Anhören von personalisierten Inhalten. 

Viele Unterrichtende lassen Podcasts im Unterricht produzieren, denn sie viele didaktische Vorteile mit sich bringen und zur Förderung von kommunikativen und medialen Kompetenzen beitragen können.  „Podcasts mit iPads erstellen“ weiterlesen